23 Oct 2013

Es lebe das IETD!

Posted by Perce Blackborow

Nachdem der uns bekannte liebe Fotograf Reihold Daab zuletzt ein Teammitglied angesprochen hat und feststellte, es wäre so ruhig um unser Team geworden, zeigt ein Blick auf unseren Blog: das stimmt.

Aber wir waren nicht untätig seit dem 3sathlon 2012

Zunächst fand Ende Oktober 2012 natürlich der Frankfurt Marathon statt. Adam ist trotz sich anbahnender Erkältung nah an seine PBZ gelaufen und Ira hat mit 3:29:07 ihre eigene mit mehr als 15 Minuten unterboten. Die genaue Erinnerung schwindet, aber mit der richtigen Vorbereitung ist es nicht wirklich schwer gefallen. Danke, Herbert Steffny, für “Das große Laufbuch”. :-)

Unser letztes Teamevent im Jahr ist traditionell der Nikolauslauf des LC Haßloch. Dieses Mal konnten wir endlich Andrea wieder Mal begrüßen, die mit ihren 2:05:01 einen super Wiedereinstieg feiern konnte. Feiern konnte man auch den Marmorkuchen, da dieser inzwischen lecker UND locker gebacken wird. ;-) Wissend, dass das auf nicht absehbare Zeit der letzte Nikolauslauf mit unserem Rotti ist, haben wir den Tag wunderschön beim Saunieren im Darmstädter Jugendstilbad ausklingen lassen.

2013 scheint ein Jahr des Wandels – der Transition ;-) – zu sein. Nico hat uns auf große Reise gehend verlassen, Steffen hat sich zum Pendler entwickelt, Adam ist umgezogen und ich habe mich von der Trainierten zur Trainerin entwickelt. Aber der Reihe nach…

Überschattet ist das 2013 natürlich von der großen Reise unseres Rottili. Im Februar wurde er von seinem ehemaligen Arbeitgeber Signal7 mit einer großen Überraschungsparty verabschiedet, bei der neben den lieben Kollegen viele Verwandte sowie Freunde kamen und ihm den Abschied sicher nicht einfach gemacht haben – er war jedenfalls sprachlos. :-)

Neben dem Mittwochslauf waren die ersten Läufe des Jahres die 25km von Eschollbrücken, der Rodgauer Osterlauf und der Wasserlauf in Seligenstadt (Foto von Seybold Media). Mal waren Olaf, Nico und Nicole am Start, mal Jan und Ira, mal gemischt und im Vordergrund stand immer das gemeinsame (langsame) sporteln.

Während Jan und Ira im April in Wien Jans Wiedereinstieg in den Marathon erlaufen habe, konnten Olaf und Nico beim KOR Alzenau-Mömbris erste Erfahrungen in der Welt des Trailrunning sammeln.

Ein ebenfalls beliebter Lauf Anfang des Jahres ist der Gersprenzlauf des VfL Münster, bei dem Olaf nicht bis zum Ende an Ira dranbleiben konnte, die mit 1:38:42 neue PBZ gelaufen ist, und Jan deutlich die 2-Stunden-Marke knacken konnte.

Es folgten der Darmstädter Frauenlauf, der Knastmarathon, bei dem es ununterbrochen wie aus Kübeln geregnet hat, der Darmstädter Stadtlauf, der Halbmarathon in Altheim, der Dieburger Stadtlauf und zuletzt der (Halb)Marathon auf Mallorca, bei dem auch Moritz voller Stolz teilgenommen hat.

Neben dem Laufen haben die verbliebenen zwei Hobby-Triathleten und -Radfahrer Olaf und Ira ein paar Triathlons wie Moret, den Forchheimer Stadttriathlon, den Heinerman, das Mühlchen, den 3sathlon und Rad am Ring bestritten und teilweise ein bisschen abgeräumt. :-)

Das Spannendste erlebt aber sicherlich Nico. Unseren Skipper kann man unter www.pedalist82.net verfolgen. Bisher hat er schon die wahnsinnige Strecke von über 4000 Meilen / 6500 km mit dem Rad zurück gelegt.

Das nächste Event wird wohl Anfang Dezember – traditionell – der Nikolauslauf des LC Haßloch sein…
…ab dann vielleicht auch wieder mit regelmäßigeren Blogeinträgen. :-)

Subscribe to Comments

3 Responses to “Es lebe das IETD!”

  1. wieder ein sehr schöner Beitrag :-) weiter so!

     

    bdam

  2. LIKE +++ LIKE +++ LIKE +++ LIKE +++ LIKE +++ LIKE

     

    Frank Wild

  3. Schöne Zusammenfassung! Danke! Tolle Events, die alle einen Einzelbericht wert gewesen wären. Freue mich schon auf Haßloch. Sonntag bin ich in Frankfurt am Start. Marathonstaffel. Noch jemand?

     

    Ernest Shackleton

Leave a Reply

Message:

  • Suche

    or
  • Aktuelles

  • Besucher:

        Auf IETD heute:

        Auf IETD gesamt:

        Nur diese Seite gesamt:

  • Social:

  • Administratives: